Moderne Wassersprudler – eine gute Möglichkeit um leckere Getränke aus Leitungswasser herzustellen

Werbung / Amazon-Beispielangebot

Wasserflaschen zu tragen ist anstrengend und macht keine Freude – erst recht nicht, wenn man sie kastenweise mehrere Stockwerke nach oben tragen muss. Dennoch ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken: Pro Tag sollten es nicht weniger als 1,5 Liter sein, im Sommer sogar noch mehr.

Dabei ist es eigentlich nicht einmal nötig, Mineralwasser zu kaufen, denn in Deutschland hat Leitungswasser eine sehr gute Qualität. Es liegt aus diesem Grund nahe, sich lieber für einen modernen Wassersprudler zu entscheiden, mit dem man jederzeit frisches Mineralwasser selbst herstellen und genießen kann.

In diesem Beitrag möchten wir die Funktionsweise und die Vorteile moderner Wassersprudler im Detail erklären und einige interessante und aktuell im Handel erhältliche Modelle empfehlen.

Warum lohnt sich der Kauf eines Wassersprudlers?

Genug zu trinken ist wichtig, um unseren Körper leistungsfähig und gesund zu halten. Zuckerreiche Getränke löschen den Durst aber oft nur kurz und enthalten noch dazu zahlreiche Kalorien, weswegen es besser ist, pures Wasser zu trinken. Vielen Leuten ist stilles Wasser allerdings zu fad, weswegen sie Sprudelwasser bevorzugen. Das Problem dabei: Die Flaschen aus dem Supermarkt bringen ein beachtliches Gewicht auf die Waage und erfordern anstrengendes Schleppen. Pro Jahr trinkt der Deutsche allerdings rund 140 Liter pro Jahr – ein Wassersprudler lohnt sich daher also in jedem Fall.

Die Funktionsweise ist simpel und doch genial: Moderne Wassersprudler lassen CO2 aus einer Kartusche in die Flasche strömen und versetzen das Wasser dadurch mit Kohlensäure. So kann man jederzeit frisches, sprudelndes Wasser selbst herstellen – alles, was man dazu benötigt, ist einen Wasseranschluss.

Die Vorteile eines Wassersprudlers

Es gibt viele Gründe, sich zum Kauf eines Wassersprudlers zu entscheiden. Allen voran jedoch bietet ein solches Gerät den großen Vorteil, dass man keine schweren Wasserkästen mehr in seine Wohnung schleppen muss. Die Kartusche muss selbst bei täglicher Nutzung des Wassersprudlers nur ein bis zwei Mal im Monat ausgetauscht werden. Dies ist in den meisten größeren Supermärkten problemlos möglich und kostet nur geringes Geld.

Vergleicht man die Kosten für Wasserflaschen mit selbst hergestelltem Sprudelwasser aus der Leitung, zeigt sich schon nach wenigen Wochen ein großes Ersparnis. Abhängig davon, wie häufig man den Wassersprudler nutzt und wie viel dieser kostet, kann mit einem Preis von 10 bis 20 Cent pro Liter Wasser gerechnet werden. Selbstverständlich gibt es derart preiswertes Mineralwasser auch bei Discountern, doch diese Flaschen muss man wiederum mühevoll in die Wohnung bringen.

Dazu kommt, dass Leitungswasser in Deutschland das am strengsten kontrollierte und reinste Lebensmittel in der Bundesrepublik ist. Dasselbe gilt auch für Österreich und die Schweiz. Auch geschmacklich steht das Wasser aus der Leitung dem gekauften und bereits fertig abgefüllten Mineralwasser aus dem Supermarkt in der Regel kaum nach.

Moderne Wassersprudler – aktuelle Angebote und Produktempfehlungen

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben und Sie jetzt mit dem Gedanken spielen, sich einen Wassersprudler zu kaufen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere Produktempfehlungen und Angebote.

Zur Info: Um Ihnen die Kaufentscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir ein wenig im bekannten Online-Shop „Amazon“ recherchiert und basierend auf unseren Erfahrungen und unseren (objektiven) persönlichen Eindrücken eine kleine Liste mit Produktempfehlungen zusammengestellt, die wir Ihnen nachfolgend präsentieren möchten.

Produktempfehlungen / Angebote* :

Aarke Premium Wassersprudler, Rostfreier Stahl, 3-stufiges Sicherheitssystem, Schwedisches Design, stahl

Aarke Premium Wassersprudler, Rostfreier Stahl, 3-stufiges Sicherheitssystem, Schwedisches Design, stahl
  • Hochwertige Verarbeitung aus rostfreiem Stahl
  • Kompaktes und schlankes Design
  • Kinderleichte Handhabung - einfach den Hebel nach unten drücken

Rosenstein & Söhne Wassersprudler: Eleganter Trinkwassersprudler WS-110.Soda (Soda Siphon)

Rosenstein & Söhne Wassersprudler: Eleganter Trinkwassersprudler WS-110.Soda (Soda Siphon)
  • Wasser aufsprudeln statt Kisten schleppen • Elegantes Design
  • Trinkwasser-Sprudler in elegantem Design •Bis zu 60 Liter Wasser mit nur einer CO?-Kartusche (bitte dazu bestellen)
  • Kinderleichte Handhabung: ohne Strom und ohne Batterien •Maße: 14 x 12 x 46 cm, Gewicht: ca. 1,7 kg
Bei Amazon kaufen*39,90 € 79,90 €

KitchenAid ARTISAN 5KSS1121CA/2 Trinkwassersprudler Liebesapfel-Rot

KitchenAid ARTISAN 5KSS1121CA/2 Trinkwassersprudler Liebesapfel-Rot
  • CO2-Anzeige Für exaktes Ablesen des Kohlensäuregehalts
  • Ein CO2-Zylinder und eine wiederverwendbare BPA-freie Flasche mit 1 L Fassungsvermögen Ausreichend für bis zu 60 L gesprudeltes Trinkwasser, auf Wunsch mit Aroma nach Wahl durch nachträgliches Hinzufügen von Früchten, Sirups; einfach zu bedienen
  • Trinkwassersprudler im hochwertigen KitchenAid-Design aus Metall Für frisch gesprudeltes Trinkwasser Robust, stabil, einfach zu reinigen

Levivo Wassersprudler Set/Trinkwassersprudler Starter Set inkl. 2 Sprudlerflaschen aus Pet und CO2-Zylinder, Klassischer Sodabereiter für Individuelles Zusetzen von Kohlensäure in Leitungswasser

Levivo Wassersprudler Set/Trinkwassersprudler Starter Set inkl. 2 Sprudlerflaschen aus Pet und CO2-Zylinder, Klassischer Sodabereiter für Individuelles Zusetzen von Kohlensäure in Leitungswasser
  • Aus der Ultratec Serie von Levivo: das Start-Set beinhaltet 2 Sprudlerflaschen und einen austauschbaren Standard CO₂-Zylinder, zusätzliche PET-Sprudlerflaschen sind bei uns erhältlich
  • Das 2-Wege-Komfort-Drucksystem und der Bajonettverschluss des Sprudlers sind auf dem neuesten Stand der Technik - das Sprudelwasser kann auch mit Sirup (nicht enthalten) geschmacklich verfeinert werden
  • Dieser Sodabereiter macht auf Knopfdruck erfrischend prickelndes Leitungswasser - die Menge der Kohlensäure im Sprudelwasser kann individuell von medium bis normal dosiert werden
Bei Amazon kaufen*69,00 € 89,90 €

SodaStream CRYSTAL 2.0 Glaskaraffen Wassersprudler zum Sprudeln von Leitungswasser, mit spülmaschinenfester Glasflasche für Sprudelwasser. inkl. 1 Zylinder und 2 Glaskaraffen 0,6l; Farbe: Titan/Silber

SodaStream CRYSTAL 2.0 Glaskaraffen Wassersprudler zum Sprudeln von Leitungswasser, mit spülmaschinenfester Glasflasche für Sprudelwasser. inkl. 1 Zylinder und 2 Glaskaraffen 0,6l; Farbe: Titan/Silber
  • Mit Edelstahl Karaffenbecher und integriertem Karaffenhalter
  • Mit zwei eleganten, spülmaschinenfesten Glaskaraffen - sehr dekorativ auf Ihrem Esstisch! (Der Sprudler CRYSTAL ist nur zum Gebrauch mit Glaskaraffen ausgelegt)
  • Trinkwassersprudler zum sprudeln von Leitungswasser, mit spülmaschinenfester Glasflasche für Ihr Sprudelwasser!

mySodapop Sharon Glaskaraffen Wassersprudler inkl. 2 Glasflaschen, 1 CO2-Zylinder und 1 Bottle-Shirt; Farbe: stahl/anthrazit

mySodapop Sharon Glaskaraffen Wassersprudler inkl. 2 Glasflaschen, 1 CO2-Zylinder und 1 Bottle-Shirt; Farbe: stahl/anthrazit
  • Typ: Trinkwassersprudler mit umfangreichem Zubehör und drei Geschmacksproben - Ideal für moderne Familien, Wohngemeinschaften oder Unternehmen
  • Zubehör: Zwei 1L Trinkflaschen aus Glas mit stylischer Schutzhülle in schwarzer Mesh-Optik - ideal für Ausflüge, zum Sport oder zur Arbeit / CO2-Kohlensäurezylinder für bis zu 60 Liter Soda
  • Bedienung: Einfache Reinigung und intuitive Handhabung dank individueller Dosierung des Kohlensäuregehalts per Tastendruck
Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2018 um 17:19 Uhr.

 

Dank des Wassersprudlers einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten

Plastikflaschen sind einer der Hauptgründe für die Verschmutzung der Umwelt: Überall in der Natur findet man PET-Flaschen, sei es auf dem Meeresgrund, im Wald oder auch am Straßenrand. Für die Herstellung einer einzigen Flasche aus Kunststoff werden viele Liter Wasser benötigt, darüber hinaus enthalten sie sogar einen geringen Anteil am endlichen Brennstoff Erdöl.

Wenn eine Pfandflasche nicht zurückgebracht und recycelt wird und vielleicht sogar achtlos in der Natur entsorgt wird, verbleibt sie dort für Jahrzehnte… und Kunststoff verrottet erst nach mehr als einem Jahrhundert (!) und sorgt somit für eine langfristige Verschmutzung der Umwelt.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich frühzeitig von Kunststoff-Wasserflaschen aus dem Supermarkt zu distanzieren und lieber zu einem Wassersprudler zu greifen. So kann man sicher sein, seinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, ohne dabei auf leckeres Sprudelwasser verzichten zu müssen.

Darauf sollte man beim Kauf eines Wassersprudlers achten

Damit man viel Freude mit seinem Wassersprudel-Gerät hat, sollte man einige Dinge beim Kauf beachten:

  • In erster Linie sollte man darauf achten, dass das Gerät eine gute und solide Verarbeitung aufweist. Wenn es (auch teilweise) aus Metall besteht, dann sollte man sichergehen, dass es sich hochwertige und rostfreie Edelstahl-Elemente handelt.
  • Wenn man die Möglichkeit zur Auswahl hat, dann sollte man lieber ein Modell mit Karaffen aus Glas nehmen, statt mit Plastikkaraffen. Glaskaraffen sind grundsätzlich hygienischer und verfärben nicht, falls man mal vorhat sein Mineralwasser mit Sirups anzureichern.
  • Es ist auch immer empfehlenswert, dass man sich schon vor dem Kauf ein paar Gedanken über die spätere Pflege, Wartung und Reinigung des Wassersprudlers macht und das Gerät nach diesen Kriterien auswählt. Man sollte möglichst darauf achten, dass sich das Gerät gut öffnen und evtl. für die Reinigung zerlegen lässt – alle Teile müssen leicht zugänglich und gut zu säubern sein. Man sollte zudem auch darauf achten, dass die Karaffen-Behälter spülmaschinenfest sind.
  • Auch wenn der Preis meist etwas höher ausfällt, so sollte man bevorzugt immer ein Gerät eines bekannten und renommierten Herstellers kaufen. Der Hintergrund: Oftmals ist man auch nach dem Kauf auf den (technischen) Folgeservice des Herstellers angewiesen. Auch sollte man bedenken, dass man später regelmäßig passende CO2-Patronen über den Hersteller beziehen muss.

Fazit

Wer regelmäßig und mit Vorliebe kohlensäurehaltiges Wasser trinkt, der sollte sich ernsthaft überlegen, ob er nicht doch auf einen „Wassersprudler“ umsteigt (einfach mal die Vor- und Nachteile abwägen und die Kosten in Ruhe durchkalkulieren). Die Benutzung eines solchen Gerätes liegt voll im Trend und bringt doch einige Vorteile mit sich.

Auch Liebhaber von Getränken mit Geschmack kommen mit einem solchen Gerät voll auf Ihre Kosten – inzwischen gibt es im Handel zahlreiche Sirups zu kaufen, mit denen man das selbst hergestellte Mineralwasser mit einer leckeren Geschmacksnote versetzen kann. Und wem das zu künstlich schmeckt, der kann auch das Selfmade-Mineralwasser auch mit rein natürlichen Zutaten aufpeppen und ein leckeres „Infused Water“ daraus machen 😉